„He is strong with the Force, but talent without training is nothing. I will give my life to protect the child, but he will not be safe until he masters his abilities.“ Luke Skywalker

Solltest du bei den folgenden 5 Fragen kräftig mit dem Kopf nicken, empfehlen wir dir, dich unbedingt auf eines der drei SAE Rise Stipendien zu bewerben:

  1. Du interessierst dich für einen SAE Diploma-Kurs im Fachbereich Visual FX & 3D Animation?
  2. Du möchtest gern ab März 2022 am SAE Institute studieren?
  3. Du hast die Mittlere Reife oder einen höheren Bildungsabschluss?
  4. Du hast dein 18. Lebensjahr vollendet bzw. wirst es bis März 2022 vollendet haben?
  5. Du bist im Besitz einer EU oder Schweizer Staatsbürgerschaft?

Wie du es über die Ziellinie schaffst:

Ganz einfach: Überzeuge uns! Dafür musst du weder Einser-Schüler noch Lehrers Liebling sein. Worauf es ankommt ist, dass du uns mit deinem Motivationsschreiben und deinem Bewerbungsvideo begeisterst - sei es durch Witz, Kreativität oder durch messerscharfe Argumentation Natürlich möchten wir auch einen Blick auf deine bisherigen Arbeiten werfen. Vergiss also nicht in deinem Motivationsschreiben auf eigene Projekte, Referenzen oder Arbeitsproben zu verlinken (Website, youtube, etc.)!

 

So bewirbst du dich:

Unter www.sae.edu/joinedforces kannst du dich bis zum 15.01.2022 auf ein SAE Rise Stipendium im Fachbereich Visual FX & 3D Animation bewerben. Damit wir dich bei der Vergabe berücksichtigen können, muss uns ein vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular sowie ein Motivationsschreiben im PDF-Format mit einem Umfang von 300-500 Wörtern und Links zu deinen Arbeitsproben und Bewerbungsvideo (jeweils 30–60 Sekunden im Hochformat, 1080*1920 px.) vorliegen.

Wichtig: Falls du dich für ein SAE Stipendium qualifizierst, musst du dieses im März 2022 antreten. Es ist leider nicht möglich zu einem späteren Zeitpunkt zu starten, eine andere Person zu benennen oder dir den Gegenwert auszahlen zu lassen. Das bedeutet: Trittst du deinen Platz nicht an, verfällt dieser. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist wählt eine Jury von rise und SAE Institute GmbH aus allen Einsendungen die überzeugendste Bewerbung aus. Ob auch du dich für ein SAE rise Stipendium qualifiziert hast, erfährst du von uns per Email in der Woche vom 31. Januar 2022.


RISE, eines der weltweit führenden VFX-Studios, und das SAE Institute kooperieren und machen sich gemeinsam für den Nachwuchs stark. Zum Auftakt der strategischen Partnerschaft wurden bereits drei vollwertige Diploma-Stipendien für den Kurs Visual FX & 3D Animation Diploma am SAE Institute vergeben. Auf Grund des großen Fachkräftemangels wird ein weiteres Stipendium Visual FX & 3D Animation Diploma vergeben. Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt von renommierten Profis aus dem Team von RISE. Kursstart ist im Frühjahr 2022. Mit der Zusammenarbeit möchten RISE | Visual Effects Studios und das SAE Institute einen Beitrag leisten, die Ausbildung und Talentförderung rund um Visual Effects und 3D-Animation zu stärken. Der Markt für VFX wächst stetig, entsprechend sind gut ausgebildete Nachwuchskräfte heiß begehrt. Zusätzlich zu den Stipendien vergibt künftig in jedem Semester jeweils drei Praktikumsplätze an SAE-Studierende. Möglich sind die Praktika in einem der renommierten VFX-Studios von RISE in Berlin, Köln, München oder Stuttgart. Bewerben können sich alle SAE-Studierende ab dem dritten Semester im Studiengang „Visual FX & 3D Animation Diploma“.

RISE zählt zu den größten Arbeitgebern für Animation und Visual Effects in Europa. Das Studio wurde 2007 von Sven Pannicke, Robert Pinnow, Markus Degen und Florian Gellinger in Berlin gegründet, sitzt heute außerdem in Köln, London, München und Stuttgart und beschäftigt über 140 feste und 140 freie Mitarbeiter*innen. RISE ist mehrfach ausgezeichnet, weltweit aktiv und arbeitet beispielsweise mit Regisseuren wie Tom Tykwer (Babylon Berlin), Guy Ritchie (The Man from U.N.C.L.E.) und Gore Verbinski (A Cure for Wellness) zusammen. Zu den zahlreichen Partnern zählen etwa Marvel (Avengers: Endgame und Infinity War, WandaVision, Loki, etc.), Netflix (Stranger Things, Dark), Warner Bros. (Fantastic Beasts, Reminiscence) und Sony Pictures (Uncharted, The Dark Tower) aber auch die firmeneigene Film- und Serienproduktion RISE PICTURES (Drachenreiter, Stowaway). RISE betreut Serien, Fernseh- und Kinofilme gleichermaßen von der Konzeption bis hin zum Mastering, liefert Concept Art und Previs, ist jeden Tag am Filmset dabei, produziert natürlich die Effekte und Animation, berät während der Farbkorrektur. RISE Supervisor*innen sind Partner von Regie, Szenograph, Kamera und Autor – von der ersten Drehbuchseite bis zur Filmpremiere bzw. Ausstrahlung. Weitere Informationen auf www.risefx.com. Weitere Informationen zu unserem Studiengang „Visual FX & 3D Animation Diploma“ gibt es hier.