Games Programming

Games Icon

Games Programming

Du hast Spaß am Programmieren, brauchst visuelles Feedback und meisterst jedes Level? Dann liegt dein Talent im Fachbereich Games Programming.

Eine mitreißende Spielidee ist eine wichtige Grundlage, doch ein packendes Gameplay wird nur erreicht, wenn Game Programmer mit einem hohen Maß an Knowhow für Details sorgen. Als Absolvent unserer Studien-, Aus- und Weiterbildungsvarianten im Fachbereich Games Programming erwartet Dich u.a. eine Karriere als Gameplay-, Engine-, Graphics- oder KI Programmer.

Lehrinhalte (Auszüge des Lehrplans)

Spieleentwicklung Grundlagen

Objektorientierte Programmierung, Spielphysik, Mathematik & Logik, Game Engine Basics

Spielmechanik

Spieldesign, Programmiergrundlagen, C++, C#, Leveldesign

Fortgeschrittene Spieleentwicklung

Performance, Softwarearchitektur, Datenstruktur, Prozessoptimierung

Game Dynamics

Spielphysik, Effekte, KI, prozeduraleWelten, Simulationen

Projekt & Workflow

VR, AR, App, Editor, GameEngine

Teamwork

Kollaborative Arbeitsprozesse in der Projektarbeit

Vermarktung

Finanzierung, Publikation und zielgruppengerechtes Marketing

Forschung & Entwicklung

Recherche und Anlayse, Projektmanagement und Planung

 

Berufsbilder in der Gamesbranche

Programming

Unity Programmer, Graphics Programmer, Ki Programmer, GUI Programmer

IT

Network Programmer, SQL Specialist, System Administrator, Software Architect

Development

Database Developer, iOS- / Android Developer, Java Developer, PHP Developer

Lernen & Studieren

Studienstart: jeweils März und September

Diploma: Berufliche Ausbildung / Berufliche Weiterbildung

Bachelor: Studieren in Vollzeit / Berufsbegleitend Studieren

Master: Spezialisierung / Qualifizierung

24 Monate Studieren in Vollzeit
Mit einer Regelstudienzeit von 2 Jahren steht das Bachelor-Studium im „Fast Track Degree“ für einen schnelleren Studienabschluss, einen früheren Jobeinstieg und damit für ein zeitigeres Einkommen. Diese Studienvariante verbindet ein kompaktes Vollzeitstudium mit einer integrierten Berufsausbildung. Neben der Vermittlung interdisziplinärer Inhalte und wissenschaftlicher Methoden werden in praktischen Übungen und Projekten auch technisch-operative Fähigkeiten geschult.
36 Monate Berufsbegleitend studieren
Durch eine modulare Studienstruktur ermöglicht der Bachelor in Teilzeit ein selbstbestimmtes und zeitlich flexibles Studieren. Berufsqualifizierende und akademische Komponenten werden voneinander separiert und nacheinander absolviert. In der Regel wird der Bachelor im berufsbegleitenden Modell nach 36 Monaten erreicht, je nach persönlicher Lebenssituation kann die Studienzeit auch angepasst werden.
18 Monate Berufliche Ausbildung
Das SAE Diploma legt in 18 Monaten den Grundstein für einen beruflichen Einstieg in die Kreativwirtschaft. Mit einem Praxisanteil von 75% ermöglicht es eine fundierte Sachkenntnis und viele praktische Anwendungsfälle schulen frühzeitig die eigenen handwerklich-technischen Fähigkeiten. Dies macht das SAE Diploma zu einer technischen Berufsausbildung mit starker Industrierelevanz, flexibler Zeiteinteilung und einem hohen Maß an Selbstgestaltung.
18 Monate Berufliche Weiterbildung
Durch eine hochgradig flexible Zeiteinteilung lassen sich berufliche Weiterbildung und aktueller Job problemlos miteinander kombinieren. In seiner berufsbegleitenden Ausführung eröffnet das 18-monatige SAE Diploma nicht nur neue Perspektiven und Tätigkeitsfelder, sondern ermöglicht Erwerbstätigen eine fachlich fundierte Expertise und ein Praxiswissen auf dem neuesten Stand der Technik.

Zu­lass­ungs­vor­aus­setz­ungen

Eigenes Notebook mit Internetzugang für Theorietests, Online-Vorlesungen und Vorlesungsmitschriften

Für Bachelor: Abitur / Fachabitur; Alternativ: Mindestalter 18 Jahre & mittlerer Bildungsabschluss & Studieneignungsfeststellung

Für Diploma: Abitur / Fachabitur; Alternativ: Mindestalter 17 Jahre & mittlerer Bildungsabschluss

 

Deine Bildungs­beratung am Standort


Unsere Bildungsberater am Campus zeigen dir bei einem Besuch vor Ort die Möglichkeiten innerhalb der SAE und informieren dich über Fachbereiche, Lehrinhalte sowie Jobperspektiven und klären alle offenen Fragen individuell.

Wähle einen Campus aus, um die jeweiligen Kontakt­informationen einsehen zu können.


Sei selbst Teil der erfolgreichen Community

Schau hinter die Kulissen bei einem Workshop am Campus deiner Wahl oder in einer Online-Session.