Games

Du liebst Games? Warum sie nicht vom Hobby zum Lebensmittelpunkt machen? Einer der größten Bereiche in der Medienbranche braucht ständing junge Talente und Innovation. Werde Teil davon.

SELECT A COURSE

BA/BSc (Hons) Game Art Animation

Overview

ÜBERSICHT

Das BA/BSc (Hons) Game Art Animation* vermittelt die Herstellung glaubwürdiger 3D Assets, Charaktere und Spielwelten, sowie deren Umsetzung in unterschiedlichen Game-Engines. Anhand von komplexen Aufgaben aus dem Bereich der Spieleentwicklung werden die Studierenden befähigt immer komplexere 3D Modelle zu erstellen und erlernen ebenfalls die Optimierung dieser für die Verwendung auf unterschiedlichsten Plattformen.

Charakteranimationen werden mit selbst erstellten Rigs erschaffen und schließlich durch Handanimation und Animationsautomatiken zum Leben erweckt. Durch das Erstellen von Spielen aus unterschiedlichen Genres in Teamprojekten werden Team- und Projektmanagement praxisnah vermittelt.
Der Studiengang ist konzipiert für Studierende, die in der Spielebranche gestalterisch tätig werden wollen und bietet die Möglichkeit, sich in einem der großen Bereiche wie Modelling, Texturing, Characterdesign, Animation, Produktvisualisierung, Effects, oder Rendering zu spezialisieren.

Die Studienordnung sieht zwei Kursteile vor, das renommierte und von der Industrie anerkannte SAE Game Art & 3D Animation Diploma, sowie einen Bachelor-Studienteil, in dem zusätzliche Fähigkeiten erlernt und Bereiche wie Prozesse in der Kreativwirtschaft, Projektmanagement, Urheberrecht und spezielle Techniken aus der Spielebranche behandelt werden. Das Studium wird mit einem international anerkannten BA/BSc (Hons) in Game Art Animation* abgeschlossen, validiert von der Middlesex University in London.

Im Verlauf des Studiums stehen 5 Stunden Theorie in der Woche auf dem Lehrplan, die - im Zusammenspiel mit (empfohlenen) 20 bis 25 Stunden Praxis- und Übungszeit - in 2 Jahren zum anerkannten SAE Diploma führen. Das Studium bietet durch ein ausgewogenes Maß aus Theorie und Praxis genug Zeit, um nebenher zu arbeiten, beziehungsweise ermöglicht es Studierenden, bereits erste Praxiserfahrung im zukünftigen Job zu sammeln.


DURATION OF COURSE:

42 MONTHS


COURSE STARTS:

SEPTEMBER 2019 & MARCH 2020


Europanozert


In Partnership with Middlesex University

* This programme was developed and is delivered and assessed by SAE Institute, awarded by and quality assured by Middlesex University.

Modules

Game Art & 3D Animation Diploma

Das Game Art & 3D Animation Diploma vermittelt die Herstellung glaubwürdiger 3D Assets, Charaktere und Spielwelten, sowie deren Umsetzung in unterschiedlichen Game-Engines. Anhand von komplexen Aufgaben aus dem Bereich der Spieleentwicklung werden die Studierenden befähigt immer komplexere 3D Modelle zu erstellen und erlernen ebenfalls die Optimierung dieser für die Verwendung auf unterschiedlichsten Plattformen.

Charakteranimationen werden mit selbst erstellten Rigs erschaffen und schließlich durch Handanimation und Animationsautomatiken zum Leben erweckt. Durch das Erstellen von Spielen aus unterschiedlichen Genres in Teamprojekten werden Team- und Projektmanagement praxisnah vermittelt.


Der Studiengang ist konzipiert für Studierende, die in der Spielebranche gestalterisch tätig werden wollen und bietet die Möglichkeit, sich in einem der großen Bereiche wie Modelling, Texturing, Characterdesign, Animation, Productvisualisierung, Effects, oder Rendering zu spezialisieren.

Das SAE Diploma vermittelt in 24 Monaten die technisch-handwerklichen Kenntnisse und Fähigkeiten für den beruflichen Einstieg in die Spiele- und Medienwirtschaft. Es ist der Games-Branche anerkannt und bereitet
optimal auf den Traumberuf vor.

Creative Media Practice

In der Medienbranche sollte man Themen, die die Industrie verändern oder beeinflussen könnten, schnell analysieren und verarbeiten können. Zum einen um selbst stets am Puls der Zeit zu bleiben, zum anderen um die eigene Arbeit relevant zu halten. Studierende lernen zu aktuellen Entwicklungen Stellung zu nehmen, sich Gedanken über neue Geschäftsideen zu machen und sich eine kritische Meinung zu bilden. Basis hierfür ist die Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten, dessen Vermittlung ein zentraler Bestandteil dieses Moduls ist.

Ein Schlüsselelement für den Erfolg in der Medienbranche ist auch die Fähigkeit zu werben, zu veröffentlich und Produkte sowie sich selbst zu vermarkten. Die notwendigen Werkzeuge erlernen die Studierenden im Rahmen des Marketing-Unterrichts, und sie setzen das erlangte Wissen anhand der Konzeption einer industrierelevanten Marketingkampagne praktisch um. In weiteren Unterrichtsblöcken werden die Studieren zum professionellen Präsentieren, Bewerben, Auftreten, Kommunizieren angeleitet, sie werden in rechtlichen Belangen geschult und bekommen einen geschichtlichen Einblick in ihren Fachbereich.

Advanced Interactive Animation Practice

In diesem Modul werden den Studierenden grundlegende Fähigkeiten des Managements von Projekten und Unternehmungen im Medienbusiness vermittelt. Hierzu zählen betriebswirtschaftliche, planerische und organisatorische Aspekte ebenso wie Ideenvermittlung und Personalführung. Die theoretischen Inhalte werden anhand der Erstellung eines Businessplans sowie der Konzeptionierung, Durchführung und Präsentation eines fachübergreifenden Projekts in die Praxis überführt. Im Rahmen dieses an Industriestandards gemessenen (Groß-)Projekts wird ein Verständnis für Projektstrukturen und professionelles Teamwork entwickelt sowie Fähigkeiten zur Projektplanung, –überwachung und -kalkulation ausgebildet.


Ein mit den Management-bezogenen Inhalten zusammenhängender, weiterer Schwerpunkt dieses Moduls ist die fortgeschrittene Fachspezialisierung. Die Studierenden erlangen einen vertiefenden Einblick in die Themengebiete Drehbuch, Regie und Schauspielführung, ebenso wie die Vermarktung von (Kino-)Filmen aus Insidersicht beleuchtet wird. Unterrichtseinheiten wie Kamera und Licht advanced heben das schon vorhandene technische Know How zusätzlich.
Nach Abschluss dieses Moduls haben die Studierenden ihre Kompetenz hinsichtlich professioneller Verhaltens- und Denkweisen zusätzlich geschärft und ihr Portfolio um einen wesentlichen Beitrag erweitert. 

Major Project - Honours Arbeit

Ziel dieses Blocks ist das Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit, die ein industrierelevantes und noch nicht erarbeitetes Forschungsthema zum Zentrum hat. Das Beantworten von Forschungsfragen, das Be- oder Widerlegen von selbst aufgestellten Hypothesen ist Ziel des Major Projects.

Die Abschlussarbeit muss dem Wissen der Welt etwas Neues hinzufügen und ist nach den Regeln einer wissenschaftlichen Forschungsarbeit zu erstellen. Dem geht das umfangreiche Ausarbeiten einer Vorarbeit (Proposal) voraus, um eine Genehmigung für das Thema und die Zielsetzung der Arbeit zu erhalten. So werden wissenschaftliche Arbeitsmethoden am Beispiel des eigenen Projekts vermittelt und verstanden, um diese gezielt auswählen, konzipieren und verwenden zu können. Eine rein theoretische Ausrichtung des Major Projects ermöglicht auf der einen Seite einen Bachelor of Arts, auf der anderen Seite – mit praktischer Produktion im jeweiligen Fachbereich – kann ein Bachelor of Science angestrebt werden.

Entry Requirements
  • Zulassungsvorraussetzungen für den BA/BSc (Hons) Game Art Animation* ist in erster Linie der erfolgreiche Abschluss des Diplomas. Dieses setzt ein Mindestalter von 18 Jahren voraus.
  • Für die Aufnahme muss ein positiver Abschluss der 9. Schulstufe vorliegen.
  • Das Mitbringen des eigenen Laptops ist erforderlich.
Fees & Funding

Zahlungspläne

  • Vorkasse: 2 Zahlungen jeweils zu Kursabschnittbeginn (Anfang Diplom, Anfang Bachelor)
  • Standard: 42 Zahlungen jeweils zum 1. des Monats
Careers

Berufsbilder

  • 3D Modeller
  • 3D Animator
  • 3D Generalist
  • Compositor
  • Texture Artist
  • Lighting Artist
  • Rotoscope Artist
  • Environment Artist
  • Match Mover
  • Character Designer
  • Visual Effects Artist
  • Character Rigging
  • Technical Animator
  • Motion Capture Artist

Tätigkeitsfelder

  • Game Design
  • Film Production
  • Interactive Media
  • Advertising
  • Architecture Visualistation
  • Corporate Media