Nicolas Robin
Komponist, Arrangeur, Tontechniker
“If you discover yourself and your individualism then you can bring something new and unique to the world.”

Nicholas studierte Produktionsassistent für sechs Monate am SAE Institute, bevor er seinen vollen Abschluss als Tontechniker machte. Bei einem dreimonatigen Praktikum bei StudioTime arbeitete er hart daran, für das Team dort unverzichtbar zu werden. Prompt stellten sie ihn nach dem Praktikum ein. Nachdem er sich nach oben arbeitete und alle Aspekte der Studioarbeit kennenlernte, ist er nun verantwortlich für alle Produktionsarbeiten des Studios.

Aber das war Nicholas nicht genug. In seiner Begeisterung für Musikkomposition schickte er ein Demotape nach dem anderen an potentielle Produzenten, bis sich schließlich eine Tür in die Welt der Komposition für ihn öffnete. Nun verbringt er seine Zeit zusätzlich damit, Musikstücke für Werbung zu komponieren und ist hochgradig daran interessiert, an Filmmusik zu arbeiten.

„Zwar habe ich schon vor meinem Studium viele Jobs mit Musikbezug gemacht, aber SAE hat mein Wissen über Aufnahme und Mixing erst richtig strukturiert und aufgebaut. Ihnen habe ich es zu verdanken, dass ich bei StudioTime einen Job gefunden habe, den ich liebe und dass ich die richtigen Leute in der Branche getroffen habe, die meine Kompositionen zum Leben erwecken. Ich möchte allen Studenten nahelegen, so viel wie möglich über die Bereiche zu lernen, die den Hauptjob umgeben, z.B. andere Sprachen, Photoshop etc., denn zukünftige Arbeitgeber können in der ganzen Welt sitzen – und ein Tontechniker mit drei Mal so viel Erfahrung und Fähigkeiten wie ein normaler Bewerber ist selten.“