Eventempfehlung für Musikschaffende & Producer: "Produzier mich! Das A-Z der guten Zusammenarbeit zwischen Artist & Producer"

15 Nov 2018
Eventempfehlung für Musikschaffende & Producer: "Produzier mich! Das A-Z der guten Zusammenarbeit zwischen Artist & Producer"

POP≥INSTITUT // 22. November 18h bis 20h // Hebebühne (Barnerstraße 30, 22765 Hamburg)

Unsere Nachbarn / Freunde von "Rockcity e.V." realisieren ein sehr interessantes Event mit bekannten Persönlichkeiten der Hamburger Musik- und Tonstudiobranche. Wir vom SAE Institute freuen uns über die Vielseitigkeit unserer großartigen Hamburger Kreativszene und supporten das Event deshalb mit einer Eventempfehlung hier sehr gerne. Meldet euch an und kommt hin; das wird garantiert wie immer super interessant!

"Produzier mich! Das A-Z der guten Zusammenarbeit zwischen Artist & Producer
Das Schicksal eines Songs, wird nicht zuletzt in der Produktion besiegelt. Hier wurde schon manche Gurke in Gold gegossen und manch Rohdiamant verschliffen. Im letzten Workshop des Jahres widmet sich das POP≥INSTITUT deshalb der Frage, wie eine gute Zusammenarbeit zwischen Musiker_innen und Produzent_innen gelingt. Der Hamburger Produzent Philipp Schwär (ZWISCHENGESCHOSS STUDIOS) erklärt im Gespräch mit Nina Graf (Miu), ab wann ihr eine_n Produzent_in braucht, wie ihr die/den richtige_n findet, wie typische Deals aussehen und wer im Studio eigentlich was macht. Anekdoten und Geheimtipps included!

Die Teilnahmegebühr beträgt schmale 10€ als Selbstkostenpreis. Anmeldung per Mail an popinstitut@rockcity.de! Die Plätze werden nach E-Mail-Eingang vergeben.

Zu Philipp Schwär:
Gitarren Bands (Kettcar, Milliarden), Indie Artists (Cäthe, Get Well Soon), HipHop Acts (Samy Deluxe, Audio88 & Yassin) sowie Mainstream Pop (Tim Bendzko, Elif) – in Philipp Schwär’s Discographie finden sich fast alle Spielarten der Popmusik. In seinen Hamburger Zwischengeschoss Studios und den legendären H.O.M.E. Studios verhalf er als Produzent, Mischer und Songwriter bereits über 100 Künstler_innen zu einem Sound der, wie er sagt „hoffentlich ziemlich Un-Deutsch“ ist. 2018 produzierte er unter anderem Fynn Kliemann’s mit Gold ausgezeichnetes Debut Album „Nie“ und komponierte die Musik für Kim Frank’s Regie Debut „WACH“.

Mehr Infos gibt es bei https://www.facebook.com/events/2131301846914532/ und https://www.rockcity.de/project/pop-institut/

Wir sehen uns hoffentlich beim Event. Bis dann! Euer SAE Team Hamburg