Audio

Musik zu produzieren ist Eure grosse Leidenschaft? Wir bilden seit 1976 preisgekrönte Profis in der Audio Branche aus.

WÄHLE EINEN KURS

Music Production Diploma

ÜBERSICHT

Im Music Production Studium erlernen Studie-rende die Grundlagen der professionellen Musikproduktion. Sie befassen sich dabei intensiv mit den Genres Pop, Elektronische Musik und Hip-Hop. Was für den Audio Engineer das Recording ist, ist für den Music Producer das Sounddesign und das Arrangieren. Ziel der Ausbildung ist es, die Studierenden auf das Komponieren von Musik, sowie das Sounddesign für Film-, Game- und Werbesounds vorzubereiten. Klassische Berufsfelder: Musik-produzent, DJ und Live-Act, Sounddesigner für Filme und Games, Mixdown- und Mastering- Engineer.

Vollzeit

Für die Vollzeit-Variante beträgt die Regelstudienzeit zum Audio Engineering Diploma 48 Wochen bzw. 12 Monate. Es ermöglicht einen schnelleren Studienabschluss, einen früheren Jobeinstieg und damit ebenfalls ein zeitigeres Einkommen.

Im Vollzeitstudium werden die Kursteile des Audio Engineering Diploma in der Hälfte der Zeit durchgeführt, da mehr Präsenzzeit gefordert wird. Der wöchentliche Zeitaufwand beträgt 35-40h.
 

Teilzeit

In der Teilzeitvariante beträgt der wöchentliche Zeitaufwand 20-25h. Die Studierenden sind im Diploma-Level 2 Tage pro Woche am Institut, weshalb wir maximal eine 60%-Anstellung neben dem Studium empfehlen.

An diesen 2 Tagen finden unter anderem die Theorievorlesungen am Campus statt. Die restliche Zeit können sich die Studierenden frei einteilen und Praxisaufträge erfüllen.


JE NACH STUDIENMODUS 12, ODER 24 MONATE


ABSOLVIERBAR AM CAMPUS:

ZURICH  

START:

MÄRZ & SEPTEMBER


Das SAE Institut Zürich ist durch das Schweizer Qualitätszertifikat eduQua ausgezeichnet.

Lehrinhalte

Gehörbildung, Akustik und technische Praxisgrundlagen

  • Schall und Schallfelder
  • grundlegende Mathematik und Physik
  • grundlegender Signalfluss und Verkabelung
  • Digital Audio Workstation
  • Anatomie des Ohres und Psychoakustik
  • Pegel und Meter
  • Effekte; Equalizer, Dynamikprozessoren, Reverb und Delay, Anwendung von Equalizern und Dynamikprozessoren
  • Mixing; Frequenzaufteilung und Räumlichkeit
  • Mixing; die Erarbeitung der Mischung
  • Akustik
  • Grundlegende Elektrotechnik
  • Mikrofone und Lautsprecher

Studiosignalfluss und Audiosignal­bearbeitung

  • Signalfluss; Blockdiagramme
  • Studio Signalfluss
  • Digital Audio Workstation; Aufnahmemedium
  • Aufnahmeverfahren und -techniken
  • Rhythmuskorrekturen
  • Tonhöhenkorrekturen
  • Mischungsverfahren und -techniken
  • EQ, Dynamikprozessoren und Effekte
  • Digital Technik
  • MIDI Grundlagen

Aufnahme-, Mischungs- und Produktionstechniken

  • Produktionsplanung
  • Psychoakustik: Lokalisation
  • Stereomikrofontechniken
  • Mischpulte: Arten und Unterschiede
  • Aufnahme Workflows: Analog, digital und hybrid
  • Der Aufnahmevorgang
  • Integration von spezieller Hardware in DAWs
  • Audio Editing Techniken
  • Mischung Workflows: Analog, digital und hybrid
  • Der Mischungsvorgang
  • Finalisieren
  • Hörmeeting

Ton für Videospiele, Filmton und Werbe-/Multimediaproduktion

  • Filmton - Gewerke und Abläufe / Tonelemente und deren Produktion / Sound FX- und Soundbibliotheken
  • DAW Advanced - Editing, Automationen und Bus-Routing / Plug-Ins und Tools für Filmton
  • ADR- und Voiceover Techniken
  • Hörspiel
  • Video-Basics/Advanced Metering
  • Foley
  • Mehrkanalformate
  • Surround-Mixing
  • O-Ton - Mikrofone und Recorder / am Filmset
  • Synchronisation
  • Filmmusikkomposition
  • Gamesound - Gewerke, Abläufe und Produktionselemente / Engines & Middleware / Musik
  • Werbung & Sound-Branding
  • Authoring, Mastering und Formate

Elektronische Musikproduktion(Wahlmöglichkeit im Rahmen der Projektarbeit)

  • Songwriting für elektronische Musik
  • Remix
  • MIDI
  • Sequencing
  • Klangsynthese
  • Sampling
  • Beatprogramming
  • Spezialeffekte und Automation
  • Labelstrukturen und Distribution

Grundlagen Livetechnik(Wahlmöglichkeit im Rahmen der Projektarbeit)

  • Überblick über Live-Sound-Systeme
  • Digitale Mischpulte für Liveanwendungen
  • Netzwerksysteme
  • PA-Lautsprecher & Lautsprecher Arrays
  • Drahtlos-Systeme
  • Licht-Systeme
  • Bühnenaufbau und -technik
  • Stromversorgung
  • gesetzliche Bestimmungen
  • Konferenztechnik

Fortgeschrittene Audioproduktion

  • Fortgeschrittener Signalfluss
  • Fortgeschrittene Produktionstechniken (Recording und Mixing)
  • Geschichte der Musikproduktion
  • Bandmaschine
  • Mastering
  • Studioakustik
Voraussetzungen

Wie kann ich mich anmelden?

Um einen Studienplatz für die Diplom- und Bachelorstudiengänge des SAE Institute Zürich zu bekommen,
muss folgendes beachtet werden:

  • Bewerbung via Bewerbungsbogen und Motivationsschreiben
    (Können unter +41 44 200 12 12 oder bildungsberatung.zuerich@sae.edu angefordert werden)
  • Im ersten Studienjahr muss der Student das 18. Lebensjahr erreichen
  • Bei einer Bewerbung ohne Matura ist ein Beratungsgespräch am Campus zwingend

Uns liegt viel daran, selbstmotivierte und talentierte Studenten zu fördern! Da wir wissen, dass nicht jeder Lebenslauf demselben Schema folgt, sind wir darauf spezialisiert, individuelle Lösung zu erarbeiten.

Özlem Altas Aus diesem Grund empfehlen wir bei Fragen uns doch einfach direkt zu kontaktieren und mit unserer Bildungsberaterin Özlem Altas ein unverbindliches Beratungsgespräch zu vereinbaren. Du erreichst sie unter +41 44 200 1212 oder bildungsberatung.zuerich@sae.edu.

Finanzierung

Zahlungspläne

  • Vorauskasse: 2 Zahlungen zu Beginn jeder Stufe (Diploma / Bachelor)
  • Standard: Monatliche Ratenzahlung zu Beginn eines jeden Monats
  • Finanzierung**: Monatliche Ratenzahlung über die doppelte Laufzeit des Studiums zu Beginn eines jeden Monats.

**Nur für die Diploma-Stufe verfügbar

Berufsbilder

Berufsbilder

  • Musikproduzent
  • Songwriter
  • Tontechniker
  • Veranstaltungstechniker

Berufsbilder

  • Post Production Engineer
  • Sounddesigner
  • Tontechniker Werbung
  • Mischtonmeister

Berufsbilder

  • Game Sound Designer
  • Sound Designer Kunstinstallationen
Das SAE Institute behält sich das Recht vor, im Zuge kontinuierlicher Verbesserungsmaßnahmen und im Einklang mit dem Feedback der Interessenvertreter Überarbeitungen und Änderungen der hier vorliegenden Informationen vorzunehmen.