Wien Museum setzt auf Kreativität von SAE-StudentInnen

20 Jun 2019

Vor dem geplanten Umbau lässt das Wien Museum mit einem besonderen Ausstellungsprojekt aufhorchen und setzt dabei auf die enge Zusammenarbeit mit dem SAE Mediencampus. SAE-StudentInnen werden das mehrwöchige Popkultur-Projekt „TAKEOVER – STREET ART & SKATEBOARDING“ filmisch und fotografisch dokumentieren.

Von 5. Juli bis 1. September öffnet das Wien Museum zum letzten Mal seine Pforten, bevor die geplanten Umbauarbeiten beginnen. Bis dahin dient die 2.000 m² große, bereits leer geräumte Ausstellungshalle als Spielplatz für mehr als 30 Graffiti- und Street Art-KünstlerInnen, die das Stadtbild Wiens in den letzten 25 Jahren entscheidend prägten. Dabei wandelt sich die ehemalige Ausstellungsarchitektur in einen Skatepark, der von den BesucherInnen genutzt werden kann. Das Wien Museum macht mit dieser Aktion beide Szenen der Popkultur erlebbar und zeigt, dass Street Art und Skateboarding längst nicht mehr als störend oder Vandalismus empfunden werden.    

Dokumentarisch festgehalten wird das Transformationsprojekt „TAKEOVER – STREET ART & SKATEBOARDING“ von Studierenden des SAE Mediencampus. Christine Koblitz, die Kuratorin des Wien Museums, freut sich über die professionelle Unterstützung: „Die Kooperation mit dem SAE Mediencampus ermöglicht uns, die Transformation des Wien Museums während des Street Art- und Skateboarding-Takeovers komplett zu dokumentieren. Dabei geht es auch um den laufenden Veränderungsprozess – vor und nach der Eröffnung – sowie Porträts einzelner Künstlerinnen und Künstler.“ 

Bei dem außergewöhnlichen Popkultur-Projekt wirken SAE Wien StudentInnen der Fachrichtungen Film und Cross Media Production mit. Wie die freiberufliche philippinische Art Directorin Mariel Bulaong, der Wiener Fotograf Rafael Bittermann, der spanische Filmemacher Teo Barnert und der Wiener Filmemacher Gabriel Koschier. Sie alle werden die gesamte Ausstellung fotografisch und filmisch dokumentieren; die beiden Filmemacher werden zudem zwei Film-Skating-Workshops für Interessierte anbieten.

Für SAE Wien-Marketingleiterin Victoria Coban ist die Kooperation mit dem Wien Museum ein gelungenes Beispiel für die intensive Vernetzung mit der Wiener Kultur- und Kunstszene. Sie zeigt aber auch eindrucksvoll: Das am SAE Mediencampus erworbene Knowhow wird in der Praxis gefragt und geschätzt. „Unsere Studentinnen und Studenten werden bestmöglich auf ihren Berufseinstieg vorbereitet und erhalten das notwendige Rüstzeug für eine international erfolgreiche Karriere in der herausfordernden Medienbranche.“ 


Termin:

TAKEOVER – STREET ART & SKATEBOARDING
5. Juli 2019 bis 1. September 2019 
Karlsplatz 8, 1040 Wien 

Weitere Informationen: 
https://www.wienmuseum.at/de/ausstellungen/aktuell/ansicht/takeover-street-art-skateboarding.html