Wie der SAE Flagship Campus in Wien die Zukunft erlebbar macht: sound:frame Workshop mit VR-Star Barnaby Steel

21 Nov 2018

sound:frame Workshop mit VR-Star Barnaby Steel 

Einen Tag lang tauschten sich Kreative aus den Bereichen XR, VR, AR und immersive AV mit dem Londoner VR-Experten Barnaby Steel über die Zukunft der Virtual Reality aus. Neben den Studierenden der SAE Wien konnten sich die TeilnehmerInnen im Rahmen eines Open Calls von sound:frame für den Workshop bewerben. 

Wien, am 21. November 2018 – Exklusiv für die TeilnehmerInnen holte sound:frame einen der renommiertesten VR-Künstler zu einem Workshop an den neuen europäischen SAE Flagship Campus in Wien: Visual Artist Barnaby Churchill Steel vom Londoner Kollektiv Marshmallow Laser Feast sprach über technologische, künstlerische, ästhetische und erzählerische Elemente der Virtual Reality. Dabei gewährte der Mitbegründer des bekannten Londoner Kreativstudios nicht nur Einblicke in persönliche Erfahrungen seiner kreativen Arbeit. Vielmehr ging es um die Zukunft virtueller Realitäten – welche Potenziale bereits vorhanden und welche noch ausbaufähig seien.

"Virtual Reality ist ein faszinierendes neues Medium, das aktuell ein riesiges Potenzial für künstlerische, kreative und technologische Auseinandersetzungen, Diskussionen und Experimente mit sich bringt. Es ist toll, einen so spannenden Künstler wie Barnaby Steel in Wien zu haben und mit ihm in die Diskussion einzusteigen", sagt Artistic Director Eva Fischer von sound:frame. Die Agentur für audiovisuelle Kunst freue sich sehr, diesen Workshop in Kooperation mit der SAE Wien am neuen Mediencampus mit seiner großartigen Infrastruktur umsetzen zu können.

SAE Campus-Manager Christian Ruff ist begeistert von dem hochkarätigen Gastvortragenden: „Unsere Studierenden kommen bei dem Workshop hautnah in Kontakt mit einem der bedeutendsten Virtual Reality-Künstler. Wir sind stolz darauf, dass der SAE-Mediencampus als Plattform für die VR-Szene fungiert und werden unsere Aktivitäten in diesem Bereich nächstes Jahr weiter vertiefen.“ Die StudentInnen können sich intensiv mit den Besten ihres Faches austauschen, voneinander lernen und für künftige Projekte vernetzen. Exklusive Veranstaltungen wie diese machen das Weiterbildungsangebot des SAE Flagship Mediencampus einzigartig, betont Christian Ruff. 

Neue Erfahrungen und Ausdrucksformen

In seinen Werken verbindet Visual Artist Barnaby Steel experimentelle Genres mit unbekannten Medien aus Kunst, Wissenschaft und Technologie und schafft durch seine visuelle Sprache neue Erfahrungen und Ausdrucksformen. Zu seinen bekanntesten Werken zählen Musikvideos für U2 oder Light Painting-Arbeiten für McLaren. Gemeinsam mit dem Londoner Kollektiv gewann Barnaby Steel den Audi Innovatio Award und den Tribeca Film Festival Storyscapes Award für Innovation in Storytelling. Das jüngste Werk Treehugger:Wawona versteht die virtuelle Realität als Fenster zur Welt jenseits der Sinne, um sich tiefer mit der Natur zu verbinden.

Weltweites Netzwerk von sound:frame

Bekannt wurde sound:frame durch sein Festivalformat. Seit der Gründung im Jahr 2007 entstand ein weltweites Netzwerk an audiovisuellen und interdisziplinären KünstlerInnen und ExpertInnen. sound:frame versteht sich dabei als Dreh- und Angelpunkt zwischen KünstlerInnen, Institutionen und Projektpartnern. Seit 2017 kommissioniert, vermittelt und realisiert sound:frame interdisziplinäre Projekte im Bereich audiovisueller Kunst, VR, AR und AV Live Performance. 

2018 war sound:frame mit VR-Programmen bei Festivals wie dem TodaysArt Festival in Den Haag, der Vienna Design Week, der Diagonale Graz und in Ausstellungshäusern wie dem Offenen Kulturhaus in Linz oder der Ars Electronica vertreten.  

Europäischer SAE Flagship Campus 

Ob Audio, Film, Web, Games, Animation, Music Business oder Cross Media Production: Das SAE Institut Wien zählt seit 1987 zu Österreichs führenden Adressen für Aus- und Weiterbildung im Medienbereich und bereitet den kreativen Nachwuchs erfolgreich auf seinen Berufseinstieg vor. Als europäischer SAE Flagship Mediencampus bietet der neue Standort in der Wiener Innenstadt Platz für insgesamt 800 Studierende. 

Auf 2.900 Quadratmetern wurde ein kreativer Hub im Herzen Wiens errichtet, an dem sich Kultur- und Medienschaffende, AbsolventInnen, StudentInnen und KünstlerInnen tagtäglich begegnen, unterstützen und inspirieren sollen. Neben der praxisorientierten Ausbildung mit modernster Technik liegt der Fokus auf einer intensiven Vernetzung mit der Wiener Musik-, Kultur-, Kunst- und Start-up-Szene. 

Der SAE Mediencampus beherbergt neben einem der modernsten Studiotrakte Österreichs auch Coworking Spaces für den Schritt in die berufliche Selbständigkeit. Weltweit ist das SAE Institut an 54 Standorten in 26 Ländern – von Deutschland, Frankreich, England bis hin zu Australien, Kolumbien und den USA – vertreten. 


Weitere Informationen unter:
www.sae.edu/aut
www.soundframe.at
www.marshmallowlaserfeast.com

Fotocredit
© Claudio Farkasch
Bilder in Druckauflösung auf Anfrage

Rückfragehinweise
Mag. Maria Kral-Glanzer
kral-glanzer@fabriqueagency.com
+43 660 933 15 93