(Workshop) How to Remix

03 Mär 2018
10:00 bis 16:00
03 Mär

Jeder der schon einmal versucht hat einen Song zu remixen bzw. eine clubtaugliche Version eines Chartbreakers zu basteln, kennt das Problem: In den wenigsten Fällen ist es möglich die Multitracksession der Originalaufnahme in die Finger zu bekommen, außer es handelt sich um eine Auftragsarbeit. Meistens aber bildet der Originalsong in Form eines Stereofiles den Ausgangspunkt der Arbeit.

Was kann man also anstellen, um möglichst viel flexibles Material aus der Originalaufnahme herauszulösen?

Welche Technologien und Workflows sind notwendig, um einen Stereomix wieder in seine Bestandteile zu zerlegen?

Mit welchen Programmen lassen sich diese extrahierten Loops und Samples tempovariabel umarbeiten?

Wie produziere ich aus Versatzstücken der Urversion eine neue Komposition?


Unzählige Fragen, die in diesem fünfstündigen Workshop zumindest grundlegend beantwortet werden sollen! Auf Euer Kommen freut sich Maximilian Schnutt!

Aus dem Inhalt:

  • Mid/Side Reverse Processing
  • Loop & Track Arranging
  • Loop Slicing mit Propellerhead ReCycle
  • (Additional) Beat Programming
  • Spectral Audio Extraction & Repair mit iZotope RX
  • Sample Stacking
  • Remix Sound Design & FX (Spectral Delays,...)
  • Tonarten von Loops ändern
  • Arpeggio Programming
  • Kreative Kompositionsmethoden
  • Low End & Kick Sound Design
  • Audio & Midi Editing
  • Remix Genres
  • The Amen Break
  • Vocal Editing
  • Questions & Answers

12 Uhr: 1Std Mittagspause

Zum Abschluss gibt es für alle Teilnehmer ein Skriptum zum
Mitnehmen!