Ein Star-Wars-Macher kommt zur SAE nach Wien

16 Apr 2018

Fotocredits: SAE

Presseinformation

Exklusive Masterclass mit Concept Artist Luis Guggenberger am Medieninstitut SAE am 19. April um 17.00 Uhr. 

Er zählt weltweit zu den Top-Spezialisten für Animation und digitale Effekte und gibt erfolgreichen Hollywood-Blockbustern wie „Star Wars: The Last Jedi“ und „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, aber auch Filmen wie „Die Mumie“, „King Arthur“ oder „Independence Day 2“ den visuellen Feinschliff. Am 19. April kommt Luis Guggenberger nach Wien. Der gebürtige Münchner, der derzeit in London für George Lucas arbeitet, gibt Studierenden des Medieninstituts SAE Einblicke in seine künstlerische Tätigkeit als Concept Artist.

Wien, 16. April 2018 – Wie kann man in Hollywood die Karriereleiter hochklettern? Wie schafft man es, sich in fiktive Welten wie bei Star Wars hineinzufühlen und hineinzudenken, um sie visuell zu gestalten? Und wie sieht die Recherche, die Vorarbeit aus? Antworten darauf gibt der Star-Wars-Macher Luis Guggenberger den Studierenden des SAE Institute Wien im Rahmen einer exklusiven Masterclass. Luis Guggenberger, der an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München Industrial Design studiert hat, ist derzeit als Senior Concept Artist bei „Industrial Light & Magic“ in London tätig. Das Unternehmen, das auf visuelle Spezialeffekte spezialisiert ist, wurde von Star-Wars-Regisseur George Lucas gegründet. Guggenbergers Maxime lautet: „Traut euch ruhig, extrem zu sein. Nicht zu brav!“

Drum’n’Bass-Shootingstar Kimyan Law mit Masterclass am SAE Institute Wien 

Eine weitere Größe, diesmal der heimischen Musikszene, wird am 27. April um 17 Uhr Studierenden und Absolventen des Medieninstituts SAE Einblicke in seine Arbeit geben. Kimyan Law präsentiert, wie er seine Tracks, Beats und Sounds produziert – angefangen beim Studio Setup bis hin zu einer finalen Session. Im Anschluss haben Studierende sogar die Möglichkeit, Kimyan Law ihre eigenen Tracks vorzuspielen und zu besprechen. Kimyan Law ist Musikproduzent im Bereich des Fractal-Drum’n’Bass und Sounddesign. Der 24-jährige, in Wien lebende Künstler hat bisher drei Alben veröffentlicht. Bereits im Alter von zwölf Jahren begann das musikalische Ausnahmetalent mit elektronischer Musik zu experimentieren und gilt als Shootingstar in der Szene.

Neuer Standort mit neuem Campus-Konzept und Co-Working-Spaces.

Das Medieninstitut SAE, das seit mehr als 30 Jahren in Wien besteht und weltweit 54 Standorte aufweist, avancierte zum weltweit größten, privaten Bildungsanbieter für Studiengänge sowie Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Audio, Film, Spiele-Entwicklung, Animation, Web-Development und Music Business. 

Im Sommer beschreitet das Medieninstitut neue Wege: Mit dem Standortwechsel von der Linken Wienzeile in die Hohenstaufengasse wird das Wiener Institut zum Flaggschiff Europas. Im Juli 2018 bezieht die SAE ein geschichtsträchtiges Gebäude im Universitätsviertel. Das neue Campus-Konzept sieht Co-Working Spaces sowie eine intensive Vernetzung mit der Wiener Musik-, Kultur-, Kunst- und Bloggerszene vor. Die ersten Kurse am neuen Medien- und Kreativstandort starten im September. Neben dem neuen Lehrgang „Cross Media Production“ sind auch englischsprachige Lehrgänge geplant.

Tag der offenen Tür am 20. April 2018

Wer hinter die Kulissen des SAE Institute Wien blicken möchte, hat am 20. April von 16 bis 19 Uhr die Möglichkeit dazu – inklusive Besichtigung der Studios und Arbeitsplätze, Einblicke in Studentenprojekte sowie Informationen zu Diploma- und Bachelor-Ausbildungen. Der Tag der offenen Tür findet am derzeitigen Campus in der Linken Wienzeile 130a im 6. Bezirk statt.

Weitere Infos unter www.sae.edu/aut

Rückfragehinweise
Mag. Alexandra Laubner
laubner@fabriqueagency.com
0677/617 720 33