Österreich braucht gut ausgebildete Akteure in der Musikwirtschaft wie einen Bissen Brot.

28 Aug 2018

Start des Music Business Studiums am neuen SAE Flagship Campus Wien im März 2019.

Kickoff-Talk mit Bilderbuch-Produzent Zebo Adam und Erfolgs-A&R Peter Draxl.


Wien, 28. August 2018 - „Wie einen Bissen Brot braucht Österreich gut ausgebildete Menschen in der Musikwirtschaft, die wissen was sie tun – mehr denn je“, sagt Peter Draxl beim Kickoff-Talk der SAE Wien für das neue Music Business Studium. Der langjährige Musikmanager, der mehr als zwei Jahrzehnte lang nationale und internationale Superstars vermarktete und die Amadeus Austrian Music Awards mitinitiierte, weiß: „Das Music Business lockt mit viel Glanz und Glamour, wovon man sich aber nicht blenden lassen darf. Letztlich geht es immer ums Geschäft, um harte Zahlen.“
 
Für Musikproduzent und Amadeus-Gewinner Zebo Adam ist Musik der Kern. „Ohne Künstler gibt es keine A&R-Manager, Produzenten, Verlage oder Labels. Wir dienen alle der Musik; jeder hat seine Position.“ Es braucht daher Verständnis auf beiden Seiten des Music Business. Gefragt sind Menschen, die vermitteln können: Nur wer versteht, mit wem er arbeitet und wie der andere tickt, kann erfolgreich sein.
 
Neues Studium an der SAE Wien
Die neue Ausbildung richtet sich an künftige A&R-Manager (Artists & Repertoire-Manager), Product Manager, Tour- und Artist-Manager oder Booking-Agents. Aber auch an Musikerinnen und Musiker, die sich selbst managen und vermarkten. Denn wer Karriere in dieser schnelllebigen und fordernden Branche machen möchte, braucht mehr als nur Leidenschaft, Kreativität und Motivation. Neben fundiertem Praxiswissen ist vor allem ein starkes Netzwerk innerhalb der Musikbranche gefragt, um Gespräche und Verhandlungen auf Augenhöhe führen zu können.
 
Brücke zwischen Kunst und Wirtschaft
Für Lehrgangsleiterin Lea Spiegl, die selbst als Kulturmanagerin erfolgreich tätig ist, reicht Learning by Doing längst nicht mehr aus. Nur gut ausgebildete AkteurInnen können die Brücke zwischen Kunst und Wirtschaft schlagen und so das künstlerische Potential bestmöglich verwerten.
 
Campus-Manager Christian Ruff  überlässt mit dem neuen Studienangebot nichts dem Zufall: Damit die AbsolventInnen optimal auf den Einstieg in die Musikindustrie vorbereitet sind, steht ihnen nicht nur ein hochkarätiges Experten-Team aus erfolgreichen MusikmanagerInnen und KünstlerInnen zur Seite, die über wertvolles Praxiswissen verfügen. Das Herzstück des neuen SAE-Campus ist geprägt von Miteinander und Netzwerken in der Medienbranche. „Perfekt für einen Studiengang wie Music Business, bei dem neben aller Technik der Mensch selbst im Mittelpunkt steht – mit seinem Wunsch nach Selbstverwirklichung, seinen Träumen, Befindlichkeiten und seiner Leidenschaft“, sagt Ruff. All das zum Erfolg zu führen, ist die hohe Kunst, die der neue Fachbereich vermitteln möchte. So lernen Studierende hier im Zuge eigener Projekte spielerisch Theorie und Praxis kennen und werden auf die unterschiedlichen Positionen in der Musikindustrie vorbereitet.
 
SAE führend als Medieninstitut
Ob Audio, Music Business, Film, Games, Web, Animation oder Cross Media: Seit mehr als 30 Jahren zählt die SAE Wien zu Österreichs führenden Ausbildungsstätten im Medienbereich und bereitet AbsolventInnen auf ihren Berufseinstieg vor. Der neue europäische Flagship Campus im Universitätsviertel der Stadt Wien versteht sich als kreativer Hub, an dem sich Kultur- und Medienschaffende, AbsolventInnen, StudentInnen und KünstlerInnen tagtäglich begegnen, unterstützen und inspirieren. Im März 2019 startet der neue Fachbereich Music Business am neuen Standort in der Hohenstaufengasse 6 im 1. Wiener Bezirk. Weitere Infos unter www.sae.edu/aut
 
Zebo Adam und Peter Draxl im Gespräch
Beim Kickoff-Talk am 27. August am neuen SAE Flagship Campus Wien gewährten Produzent Zebo Adam und langjähriger Musikmanager und Amadeus-Mitinitiator Peter Draxl einen persönlichen Einblick in ihren Werdegang und ihre Erfahrungen in der Musikbranche. 
 
Zebo Adam ist bekannt als erfolgreicher Musikproduzent von Bands wie Bilderbuch, FLUT, Steaming Satellites, Gudrun von Laxenburg oder Beatsteaks. 2018 wurde er mit dem Amadeus Award für den besten Sound ausgezeichnet. Als Musiker stand Zebo Adam bereits mehr als eintausend Mal selbst auf der Bühne und ist bekennender Anhänger der musikalischen Philosophie von Brian Eno, Tony Visconti und David Bowie. Diese Philosophie begreift das gesamte Studio als großes Instrument, in dem es gilt Emotionen in einer Stereo-Spur einzufangen.
 
Peter Draxl vermarktete bei Universal Music und EMI mehr als zwei Jahrzehnte lang Superstars wie Falco, Metallica, Ludwig Hirsch, Die Ärzte, die Wiener Philharmoniker, Helene Fischer, Rammstein oder Herbert Grönemeyer. Aber auch Weltstars wie George Michael, Zucchero, a-ha, Robbie Williams, Lionel Richie oder Marilyn Manson. Gemeinsam mit zwei Branchenkollegen rief der erfolgreiche Musikmanager den Amadeus Austrian Music Award ins Leben und wurde Anfang des neuen Millenniums in den Top 20 der weltweit einflussreichsten A&R-Manager gelistet. Er zeichnete in dieser Funktion verantwortlich für den Durchbruch von heimischen Künstlern wie Nazar, DJ Ötzi, Christina Stürmer oder Andreas Gabalier.
 
Fotocredit
© Patricia Weisskirchner
 
Rückfragehinweise
Mag. Maria Kral-Glanzer
kral-glanzer@fabriqueagency.com
+43 660 933 15 93